Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für das CEWE FOTOBUCH Starterpaket.

CEWE FOTOBUCH Starterpaket Verbesserungsvorschläge

16.11.10 - 10:56 Uhr

von: knisperknusper

Welche Verbesserungsvorschläge hast Du für den Assistenten?

Heute greifen wir ein weiteres Thema aus unserem Themenvorschlags-Blogpost auf. trnd-Partner Hanne122 schlug vor über den Assistenten zu diskutieren.

Eine besondere Funktion in der CEWE FOTOBUCH Software ist der CEWE FOTOBUCH-Assistent: Er startet automatisch, nachdem man ein Format ausgewählt hat und lokalisiert die gespeicherten Bilder schnell auf der Festplatte oder einer CD und hilft bei der Gestaltung. Ein einfaches Bestätigen genügt und der CEWE FOTOBUCH-Assistent macht einen ersten Fotobuch-Vorschlag.

cewe-fotobuch-assistent

Habt Ihr oder Eure Mittester den Assistenten als hilfreich empfunden? Was ist Euer Eindruck und der Eurer Mittester:

  • Ist der Assistent schwierig zu bedienen? Wenn ja, warum?
  • Unterstützt der CEWE FOTOBUCH-Assistent auch Neueinsteiger?
  • Sind die einzelnen Schritte einfach und nachvollziehbar?
  • Wo wünscht Ihr Euch mehr Unterstützung durch den Assistenten?
  • Gibt es generelle Bearbeitungshinweise, die gewünscht werden?

@all: Welche möglichen Verbesserungsvorschläge habt Ihr für den CEWE FOTOBUCH-Assistenten?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 16.11.10 - 13:16 Uhr

    von: limperich

    Ich finde den Assistenten sehr hilfreich, meine Mittester ebenfalls!

    Ein Problem tauchte zu Anfang auf: Ich hatte erste Fotos eingebunden, noch nicht abgespeichert und ich konnte den Assistenten löschen ohne Abfrage Speichern ja/nein. Alles war weg :-( (

  • 16.11.10 - 14:38 Uhr

    von: renape44

    Ich fand den Assistenten störend. Mir hat es mehr Spass gemacht, alles alleine zu gestalten und auch herauszufinden, was das Programm bietet.

  • 16.11.10 - 15:40 Uhr

    von: Igel530

    Ich weiß nicht ob es mein Fehler, war, aber auch beim mehrfachen versuchen hat mir der Assisstent nur alles durcheinander gebracht.

    Und zu der Anordnung, die der Assisstent vorschlägt fehlen einem einfach nur die Worte.

    Ich weiß nicht nach welchen Kriterien er vorgeht, aber ich hatte die Ereignisse schön sortiert, nur wurden Sie nicht so übernommen, sodass ein Foto vom Ende der Reise auf Seite 2 kam usw.

  • 16.11.10 - 15:42 Uhr

    von: Igel530

    Ein Mitstreiter rief mich gestern an und beschwerte sich über den Assisstenten.
    Sie hatte 100 Fotos sortiert und in den Editor gestellt und wählte dann “ohne Assisstenten ” erstellen, woraufhin alle Fotos weg waren.

    Nun hat sie wenig Lust nochmals von vorn anzufangen und aus der Entfernung (Hamburg) kann ich leider nicht helfen und weiss auch nicht was falsch gelaufen ist.

  • 16.11.10 - 16:09 Uhr

    von: chaina

    Ich hab den Assistenten ausprobiert – war allerdings schon beim ersten Bild (das oben zu sehen ist) überfordert.
    Ich hab vergebens versucht, den ersten Schritt erfüllen zu können – hab auf alle blauen Schriften geklickt, um Informationen zu bekommen, weil ich dachte es sind Links.
    Dann habe ich entdeckt: diese Informationsseiten nicht wieder anzeigen und der Groschen ist endlich gefallen. *schäm*
    Meine Mittester haben den Assistenten auch verwendet, waren aber enttäuscht, weil er es nicht nach ihrem Geschmack gemacht hat! Wie auch? ;)
    Sie waren dann enttäuscht, dass sie nicht wenigstens eine fertige Seite tauschen konnten – wenn sie nur ein Bild entfernt haben, hat sich oft alles total verändert.
    Am Ende haben alle noch mal angefangen – ohne Assistenten.
    Ich weiß einfach zu wenig, was der Assistent macht und wie Veränderungen sich auswirken, als dass ich irgendwas vorschlagen kann.
    Vielleicht, dass man erfährt, wie der tickt – also was passiert, wenn man was an dem erstellten Buch des Assistenten verändert.

  • 16.11.10 - 17:20 Uhr

    von: Heidiline

    Ich habe den Assistenten ausprobiert und bin ganz gut mit klar gekommen. Habe mein Buch fertig.
    Mir hat er sehr geholfen.

  • 16.11.10 - 17:59 Uhr

    von: michael59

    Habe mein Fotobuch ohne Assstenten erstellt…..heute wurde es versendet…bin schon ganz doll auf das Ergebnis gespannt

  • 16.11.10 - 18:56 Uhr

    von: MaxBond

    Nachdem ich 3 mal mit Assistenten versucht habe mein Fotobuch zu erstellen – Veränderungen vorgenommen – Assistent hat alle vorher geordneten Fotos durcheinander gebracht – hatte ich die Faxen dicke und habe mein Fotobuch manuell erstellt. Es ist so geworden wie ich mir das vorgestellt habe. 4 meiner Mittester haben erst mit dem Assistenten probiert ein Fotobuch zu erstellen und fanden ihn wenig hilfreich bis total nervig und störend. 1 Mittester hat sein Fotobuch mit Assistenten erstellt und war super zufrieden – er hatte aber vorher auch seine Fotos nach Aufnahmedatum in einen Ordner sortiert und keine Änderungen vorgenommen.
    Der Assistent müsste darauf hinweisen dass bei Veränderungen die Reihenfolge der Fotos nicht mehr stimmt.
    Der Assistent müsste mit dem Einfügen der Fotos erst ab Seite 1 beginnen und den Einband ( Vorder – und Rückseite ) extra behandeln – entweder am Anfang oder am Ende.
    Der Assistent müsste nachfragen – willst Du noch irgendwo Text einfügen?
    Der Assistent müsste nachfragen – willst Du das Projekt jetzt speichern?
    - willst Du wissen wie das Fotobuch aussieht wenn Du mehr Seiten einfügst?
    Der Assistent müsste darauf hinweisen – dieser Stil ( Layout ) ist falsch gewählt, die Fotos kommen nicht richtig zur Geltung, wähle einen anderen Stil ( Layout ) – ich kann Dir einen passenden Stil ( Layout ) vorschlagen.

  • 16.11.10 - 19:57 Uhr

    von: tumtrah

    @chaina:

    Gleiches Problem hatte ich auch ;-)
    Habe wie wild hin und her geklickt und es passierte nichts, bis ich dann irgendwo diese kleinen Symbole unten gefunden habe.

    Habe dann mal zum Spaß vom Assistenten ein Buch erstellen lassen (gleiches wie ich vorher ohne erstellt habe).
    Allerdings habe ich auch nicht gleich geschnallt, wie das mit dem Schieberegler unten funktioniert. Somit hatte ich ein Buch, wo nur ein Foto pro Seite war und viele Fotos aussortiert wurden.
    Als ich das dann hatte, war ich überrascht, wie der Assistent sortiert hat. Ich denke, farblich ähnliche Fotos zusammen. Allerdings hat er als Deckblatt das hässlichste, nichts sagendste Bild genommen, was dabei war ,-)

    Also ich werde definitiv weiter ohne Assistenten gestalten!

  • 16.11.10 - 20:18 Uhr

    von: Testarossa

    Frage:
    Auf den anderen Gutscheinen (15 Euro) steht, dass sie bis zum 10.12. einzulösen sind. Bei trnd steht -zumindest bei mir- Projektende ist am 3.12., verbleibende Zeit 16 Tage. Was stimmt denn nun?

    Da es ohnehin nicht mehr lange ist und nicht alle immer sofort Zeit dafür haben, wäre es schon wichtig zu wissen, ob man eine Woche mehr oder weniger hat.

  • 16.11.10 - 20:21 Uhr

    von: Testarossa

    Sorry! Habe gerade gesehen, dass die Frage in den Gutscheinbereich gehört und dort gestellt.

  • 16.11.10 - 23:00 Uhr

    von: MaxBond

    Hallo knisperknusper gibt es auch Antwort ?

  • 17.11.10 - 09:12 Uhr

    von: knisperknusper

    @MaxBond: Das ist ein super Input und den werde ich an unseren Ansprechpartner weiterleiten! Du möchtest, dass der Assistent proaktiv Handlungsanweisungen und Gestaltungsmöglichkeiten anbieten.

  • 17.11.10 - 09:23 Uhr

    von: hoppelkruemel

    Also ich glaube, daß ich bei meiner bisherigen Meinung bleibe und meine Bilder weiterhin in einem Fotoalbum unterbringe.
    Dort habe ich meine Fotos so wie und wo ich sie plaziert haben will.
    Denn die bisherigen Blogeinträge haben mich noch nicht vom großen Vorteil eines Fotobuches überzeugen können.

  • 17.11.10 - 09:30 Uhr

    von: knisperknusper

    @Testarossa: Der Gutschein gilt bis zum 10.12.2010 und kann auch noch nach Projektende eingelöst werden. ;)

  • 17.11.10 - 11:47 Uhr

    von: Stanzi

    Am Anfang ist man ja über einen Assistenten erfreut, aber dann hat der mir auch alles durcheinander gebracht. Wie tickt der denn? Hätte mir auch eine klarere Info gewünscht, was Titel und was Rückseite ist. Da ist nur einer meiner Mitstreiter mit einer klugen Frage darauf aufmerksam geworden. Ansonsten fand ich die Vorschläge hilfreich. EIn bisschen muss man halt noch selber machen ;-)

  • 17.11.10 - 14:21 Uhr

    von: Brummi2000

    Ich bin nicht in dem Projekt, habe aber vor kurzem wieder ein Fotobuch gemacht, diesmal mit Assistent. Er hat die Bilder eigentlich auch gut sortiert, aber leider – wie schon erwähnt – den Einband mit in die Sortierung genommen und somit fehlten mir im Buch ein paar Bilder, die ich ergänzen musste. Bei löschen von Bildern oder verschieben habe ich oben angeklickt, dass das Layout nicht verändert werden sollte und dann ist auch nix passiert. Allerdings hat der Assistent viele Bilder als Hintergrund verwendet und ich wußte nicht wie ich das Ursprungshintergrundbild entfernen kann. Ich konnte es nur “überschreiben” mit nem anderen Bild.

    Ich arbeite meist lieber ohne Assistent, weil es einfacher ist die Bilder manuell einzufügen, statt alle verschieben zu müssen.

    Die Texteingabe ist nach wie vor sehr mühsam, weil man in dem Minitextfeld genau hinschauen muss (manchmal sieht man gar nicht, was man tippt), damit der Text auch stimmt. Mir ist dadurch schon ein Schreibfehler durch die Lappen gegangen. Wenn sich ein extragroßes Fenster öffnen würde, um den Text einzugeben und zu formatieren, das wäre optimal.
    Das drehen der Bilder auf den Punkt genau und die dazugehörige Anpassung der Textfelder ist auch nicht immer machbar gewesen.
    Also das Bild hatte einen anderen Winkel als der Text. Weil die Bedienung einfach zu ruckelig ist.

    Während der Bearbeitung ist mir das Programm mal abgestürzt, es hat sich einfach aufgehängt und nix ging mehr. Zum Glück hatte ich noch kurz vorher gespeichert.
    Und bei der Bearbeitung der Bilder mit Effekten (Sepia) hat sich das Programm gleich mal verabschiedet – ging gar nix mehr, trotz aktueller Version.

    Bei der Voransicht sehen manche Bilder auch nicht so schön aus und kommen dann aber im Originalbuch supergut rüber. Schade, dass man das nicht vorher so sieht, ich hatte schon Zweifel, ob es was wird, hätte beinahe das Bild nicht reingenommen.

    Die fertigen Fotobücher haben immer jeden begeistert und es sieht super aus. Und bis jetzt lief auch alles einwandfrei mit der Bestellung und er Lieferung (an dm-Markt).

  • 17.11.10 - 16:32 Uhr

    von: Leonie1958

    Ich habe zunächst angefangen mit dem Asssistenten ein Fotobuch zu erstellen, aber er brachte mir immer die Reihenfolge der Bilder durcheinander (es waren Fotos von verschiedenen Freunden, die aber alle Bilder von der Hochzeit meines Sohnes gemacht hatten). Ich suchte die für mich schönsten Bilder aus , in der Reihenfolge Trauung, Gratulation……usw., der Assistent sortierte diese Bilder dann nach Fotografen und alles war durcheinander und ich ganz schön genervt, denn ich hatte bis dahin viel Zeit investiert. :-(
    Ohne Assistent brauchte ich zwar auch viel Zeit, aber auf jeden Fall blieb die von mir gewünschte Reihenfolge bestehen.
    Die fertigen Fotobücher sind nun auf dem Weg und ich kann sie in den nächsten Tagen abholen. :-)
    Bin ganz neugierig und hoffe, dass sie so geworden sind, wie ich es mir wünsche.

  • 17.11.10 - 16:34 Uhr

    von: kleinlich

    Der Assistent hat gleich am Anfang meine Bilder durcheinander-gebracht die ich sortiert hatte und ich konnte niergends finden warum. Ich habe dann ohne Assi weitergearbeitet und von meinen MIttester kamen folgende Meldungen:
    Neueinsteiger werden vom Assi mehr verwirrt als dass er hilft.
    Die Anweisungen müssten klarer kommen.
    Auch denen hat der die Bilder und sie selbst durcheinander gebracht.
    Sortierte Fotos waren weg, keiner fand heraus warum.
    Ein Bild weggenommen, musste man das ganze Layout neu machen.
    Ich glaube der Assistent muss ganz überholt werden und klarer gegliedert werden.

  • 17.11.10 - 16:45 Uhr

    von: Maxe09

    Ich habe den Assisten verwendet um ein Urlaubsbuch zu entwerfen. Im Prinzip ist er sehr gut, um eine Grundstruktur in das Fotobuch zu bekommen: Hintergrund, Anordnung der Bilder usw. Das geht auch, wenn man wenig Ahnung von einem Fotobuch hat (auch für Anfänger geeignet). Allerding ordnet der Assistent die Bilder nicht noch einer vorgegebenen Reihenfolge, sondern nach einem eigenen Schema. Man muss also auf jeden Fall die Reihenfolge der Fotos per Hand nachbearbeiten, was nach einigem Üben relativ schnell ging. Fazit : Der Assisten schafft sehr schnell und unkombliziert eine Grobstruktur im Fotobuch.

  • 17.11.10 - 16:47 Uhr

    von: velu

    Wer noch nie ein Fotobuch erstellt hat, für den ist der Assistent sehr hilfreich, oder wenn das Erstellen des Fotobuches sehr schnell gehen muss.
    Ohne Assistent braucht man eben wesentlich länger.

  • 17.11.10 - 17:07 Uhr

    von: theogl

    Ich fand den Assistenten sehr hilfreich. Aber ich mußte erst herausfinden, wie er funktioniert. danach war alles easy.

  • 17.11.10 - 17:11 Uhr

    von: chiccohh

    Mir persönlich hat die Arbeit mit dem Assistenten gar nicht gefallen, nachdem ich die ersten Bilder sortiert hatte, mßte ich ein Foto ändern und schwupps hatte er alles durcheinander gebracht, ich habe mein Fotobuch ohne den nervigen Kameraden gestaltet.

  • 17.11.10 - 17:16 Uhr

    von: pitschne

    Am Anfang , bei Erstellung meines Fotobuchs hat mir der Assistent gut geholfen. Bei meiner Freundin , die nicht alleine fertig wurde , hat er auch gut geholfen.

  • 17.11.10 - 17:16 Uhr

    von: Chaotin2

    Eigentlich kam ich mit dem Assistenten recht gut zurecht, auch zwei meiner Mittester aber richtig störend ist, dass man die Reihenfolge der Bilder nicht einfacher sortieren kann.

  • 17.11.10 - 17:18 Uhr

    von: URSi

    Ein solcher “Assistent” in menschlicher Form am Arbeitsplatz würde seine sofortige Kündigung erhalten !!!
    Von assistieren kann dabei also keine Rede sein. Die Nacharbeit an dem was er angerichtet hat verleidet einem die ganze Arbeit.
    Alleine das ungenaue Einpassen der Fotos und eine willkürliche Ausschnitterstellung (Hoch- statt Querformat) ist unzumutbar!

  • 17.11.10 - 17:22 Uhr

    von: trinsi

    ich habe erst den Assistent ausprobiert, war dann aber mit den Gestaltungsmöglichkeiten nicht zufrieden. Ohne Assistent konnte ich meiner Fantasie so richtig ausleben.
    Einige meiner Mittester haben mit dem Assistent gearbeitet, aber nachdem sie unser Fotobuch gesehen haben, fanden sie den Assistenten doch nicht so toll.

  • 17.11.10 - 17:32 Uhr

    von: linsenklar

    Es sollte im Assitenten eine Funktion geben, die es ermöglicht, dass der Assistent die Änderung von e i n e r Seite des Buches auf a l l e Seiten überträgt.
    Also: wenn ich den Assistenten das Buch erstellen lasse, dann manuell die erste Seite ändere, sollte der Assitent diese Änderung auf alle Seiten übertragen könen.

  • 17.11.10 - 17:33 Uhr

    von: linsenklar

    Der Assitent sollte zumindest das vorgegebene Maß der Fotos (Hoch- bzw. Querformat) einhalten !!!

  • 17.11.10 - 17:37 Uhr

    von: rose06

    Ich kam mit den Assistenten gut zurecht.
    Aber in vorarbeit müssen die Bilder geordnet werden, sonst nützt er nicht viel.

  • 17.11.10 - 17:56 Uhr

    von: wunderland

    Für den ersten “Test” ist der Assistent hilfreich, um erstmal reinzuschnuppern, was man überhaupt machen kann. Ich hatte allerdings sofort Probleme mit dem Einband, da der Assistent mir ein Foto dafür ausgesucht hat, welches ich nicht gegen ein anderes tauschen konnte, zumindest hab ich nicht herausgefunden wie… Habe dann mein Fotobuch ohne Assistenten gefertigt, mir damit auch sehr viel Zeit gelassen und oft überarbeitet, bis es mir wirklich gefiel. Jetzt fertig zurück erhalten und bin echt begeister. Sieht super toll aus!!!

  • 17.11.10 - 18:04 Uhr

    von: aneri

    zum assistenten kann ich nichts sagen, da ich ihn von anfang nicht genutzt habe.

  • 17.11.10 - 18:13 Uhr

    von: Charlotta123

    Am Anfang hatte ich es mit dem Assistenten versucht, hab es aber gleich gelassen. Vielleicht lag es bei mir auch daran, dass ich schon vorher Fotobücher erstellt hatte.

    Meine Mittester habe ich auf den Assistenten aufmerksam gemacht. Von ihnen hatte noch keiner ein Fotobuch erstellt. Ich habe bei allen geholfen, deshalb haben wir auch da den Assistenten weggelassen.

    Lediglich eine Mittesterin fand ihn ganz gut. Sie hat ihn auch benutzt.

  • 17.11.10 - 18:22 Uhr

    von: lokielie

    Wir haben uns den Assistenten angesehen und…sehr schnell lieber ohne ihn weitergearbeitet. Alle meine Tester haben ihn abgelehnt. Zum einen durch die willkürliche Reihenfolge – nicht jeder will eben bearbeitet Fotos umbenennen, damit die Reihenfolge bleibt. Zeitliche Anordnungen sind auch nicht so optimal. Es fehlten auch Vorschlagsalgorythmen zum Layout. Wenn man nicht weiss, dass man Voreinstellungen machen soll, dann kltscht der Assistent auf einmal ein Bild auf eine Seite und nicht mehr mehrere in netter Anordnung.
    Der Assistent sollte entweder ein komplettes Musterbuch anbieten, wo man nur noch Bilder hineinziehen muss, oder bei offensichtlichen Fehlern auf diese hinweisen.
    Ohne Assistenten sind bisher sehr interessante Werke entstanden.

  • 17.11.10 - 18:24 Uhr

    von: LC_Data

    Wir (meine Mittester und ich) sind mit dem Assi in zwei Punkten massiv unzufrieden:
    1) Es fehlt ein Hinweis das es doch einen erheblichen Vorteil ergibt wenn die Bilder die in das Fotobuch sollen in einen “Fotobuch-Ordner” kopiert werden.
    2) die Einsortierung der Fotos erscheint wie ein kuddelmuddel und es ist nicht klar ersichtlich nach welchen Regeln die Fotos eingebaut werden.

    Da sollte der Assi die Bilder in einer Thumbansicht anbieten und dem Benutzer die Freiheit geben selbst zu bestimmen auf welche Seite welches Bild soll.

    Sehr hilftreich wäre auch eine Funktion mit der ich aus der großen Seitenansicht Bilder per Drag&Drop auf eine Seite in der Miniansicht verschieben kann.

    Zusammengefasst :
    Für die ersten Schritte recht brauchbar, aber dann eher ein Rohrkrepierer

  • 17.11.10 - 18:26 Uhr

    von: Irmi51

    Der Assistent ist nicht zu gebrauchen: Meine gut sortierten Bilder wurden komplett durcheineander gewirbelt. Man sollte dem Assistenten noch beibringen nicht nur nach Datum und Namen zu sortieren, sondern die Bilder in der Reihenfolge zu lassen wie ich sie sortiert habe. Auch die Formate stimmten plötzlich nicht mehr. Es hat jede Menge Arbeit gekostet das wieder hinzukriegen. Fazit: Assi aus und selbst machen.

  • 17.11.10 - 18:43 Uhr

    von: king_of_bikers

    Halte den Assistenten nicht für sinnvoll:
    wer sich gut auskennt, der braucht keine weiteren Hilfen sondern bedient das Programm alleine. Anfänger sind eher irritiert.
    Die Vorschläge für das Füllen der Seiten können eigentlich nur als schlechtes Beispiel dienen.

  • 17.11.10 - 18:46 Uhr

    von: Feenkind

    Ich habe auch die erste Seite mit dem Assistenten begonnen und war wie Viele hier, so garnicht begeistert nachdem ich etwas ändern wollte.
    Ich habe mein Buch dann ohne den Asistenten erstellt. Das ging wesentlich einfacher und schneller.
    Auch meine Mittester waren von dem Assistenten wenig begeistert und erstellen/erstellten ihr Buch dann ohne Hilfe.

  • 17.11.10 - 19:01 Uhr

    von: heidilein

    Ich fand den Assistenten nicht so hilfreich .Er verschwand bevor ich fertig war und ich wußte nicht wie ich zu dem Editor komme.Machte dann das Fotobuch ohne Assistenten .

  • 17.11.10 - 19:36 Uhr

    von: Schwaelmer

    Ich habe zunächst für mich mit dem Assistenten gearbeitet. Der war mir aber doch zu zeitraubend. So habe ich wie gewohnt meine Bilder ausgewählt, angegeben, dass sie entsprechend dem Aufnahmedatum zusammengestellt werden sollen und per Hand nachgebessert. Die Texteingabe ist etwas umständlich, das Layout wesentlich leichter zu wählen ohne Assistent, weil der eh aseine eigene Arbeitsweise hat. So kam es mir jedenfalls vor, weil er meine Einstellunbgen nicht so richtig akzeptiert hat. Mein Ergebnis war jedoch ein toller Erfolg als Geburtstagsgeschenk. Das Thema hieß: Auf dem Weg zu unserem eigenen Haus.
    Ein Bekannter von mir war mit den Auswahlmöglichkeiten total überfordert. Mit dem Assistenten kam ergarnicht zurecht und ich habe mit ihm gemeinsam ein Buch erstellt. Allerdings war er frustriert und hat sich erst einmal eine Auszeit genommen.
    Für einen Anfänger ist die Auswahl zu viel. Da wäre es besser, wenn einige Vorlagen entsprechend “im Paket” vorgegeben würden, damit zunächst über ein Erfolgserlebnis auch die Motivation steigt.

  • 17.11.10 - 19:38 Uhr

    von: claudi3

    Ich habe dieses Fotobuch mit dem Assistenten gemacht und fand es toll – hab aber noch einige Änderungen vorgenommen.
    Ich hab auch schon Fotobücher ohne Assistent gestaltet und das fand ich genau so gut.
    Beim Assistenten ist die Korrektur -wenn etwas nicht gefällt – für Anfänger nicht ganz einfach. Das könnte evtl. verbessert werden.
    Aber sonst – mit oder ohne – es macht immer riesigen Spaß!
    Meine Mittester sind noch bei der Arbeit – am WE werde ich mal schauen wie weit sie gekommen sind.

  • 17.11.10 - 19:51 Uhr

    von: deel

    Insgesamt finde ich den Assistenten schon recht einfach und überschaulich angelegt. Aber ärgerlich ist allemal die Sortierung. Es geht nur nach Datum der Aufnahme oder nach Landschaften oder Gesichtern. Hier würde ich mir viel detailliertere Sortiermodi wünschen, z,b, auch das man bestimmte Fotos von vornherein als Hintergrund festlegt. Mit dem Assistenten funktioniert das Ganze nur, wenn man die Fotos nach Aufnahmedatum wirklich so in das Fotobuch haben möchte. Da ist viel Vor- und vor allem Nachbearbeitung nötig.

  • 17.11.10 - 20:01 Uhr

    von: groelemp

    16.11.10 – 18:56 Uhr von MaxBond …..schließe mich voll und ganz dessen Meinung an !

  • 17.11.10 - 20:11 Uhr

    von: donna19

    Ich fand den Assistenten sehr hilfreich .Tritzdem kommt man aber auch ohne Assistenten sehr gut klar.

  • 17.11.10 - 20:25 Uhr

    von: Wassermaus

    Ich fand die Erstellung des Buches mit dem Assistenten sehr einfach. Wenn man dann noch was ändern will wird es schwierig. Aber es geht auch gut ohne Assistent-

  • 17.11.10 - 20:44 Uhr

    von: jruegge

    Der Assistent ist nur was für Miniprojekte, die man schnell mal fertig machen will. Durch die fehlende Speichermöglichkeit einer Zwischenstufe ist er für größere Projekte ungeeignet. Was ich ob nun mit oder ohne Assistenten arbeite, empfehle, ist ein eigenes Verzeichnis für das Projekt anzulegen und dort die vorsortierten Bilder reinzustellen.

  • 17.11.10 - 20:48 Uhr

    von: Wavestation

    Im großen und ganzen keine Probleme (Bilder wurden auch gespeichert) aber alles in allem etwas langsam, kann aber auch an unserer Internet Anbindung liegen..
    Warte noch auf Rückmeldungen der Mittester.

  • 17.11.10 - 21:17 Uhr

    von: Caden

    Den Assistenten habe ich nur kurz ausprobiert, weil mir gleich auffiel, dass er die Fotos eigenständig sortierte und das Verschieben, sofern überhaupt möglich, Stunden gedauert hätte.

    Und wenn ich ein Foto wieder entfernt habe, wurde immer gleich die ganze Seite durcheinandergeworfen!

    Hab’s dann ohne Assistenten gemacht. Das fand ich viiieeel einfacher.

  • 17.11.10 - 21:57 Uhr

    von: ambibambi

    Ich habe den Assistenten getestet mit ca. 25 Fotos- das hat sehr gut geklappt und die Bilder waren auch in der zeitlichen Reihenfolge, das Layout war gut- eine meiner Mittester hat den Assistenten verwendet mit sehr sehr vielen Fotos- und das war katastrophal- die Fotos waren durcheinander, das Layout fürchterlich- sie hat erst mal die Lust verloren.

    Der Assistent sollte abfragen welches Foto man auf dem Einband haben möchte.

  • 17.11.10 - 22:39 Uhr

    von: evebrazil

    Ich habe das Buch ohne Assistent gemacht. Ich finde die Software nicht so kompliziert und sah keine Notwendigkeit.
    Was ich bei der Software etwas nervig fand war, dass man Fotos zwar über den Rand des Buches schieben kann, um beim Drucken Blitzer zu verhindern, wenn man dann aber mit den Cursertasten eine Feinpositionierung machen will, kommt sofort eine Warnmeldung und die Cursertasten sind blockiert.
    Auch nervig finde ich, dass es für 1 Photo auf einer Seite kein normales oben und unten Randloses Hochformat findet.
    Außerdem verändern sich beim Löschen eines Fotos die Formate der anderen Fotos und es ist umständlich, die dann wieder so zu formatieren wie sie ursprünglich waren.

  • 18.11.10 - 00:22 Uhr

    von: funduz

    Also anfangs habe ich den Assistenten überhaupt nicht verstanden. Nachdem ich mir das Video angeschaut hatte, glaubte ich zumindest, mehr kapiert zu haben. Da hatte ich aber schon mit der manuellen Erstellung des Buches begonnen – es ist heute eingetroffen und ich bin super zufrieden!!!!!! Wenn ich am Wochenende Zeit habe, möchte ich spaßeshalber den Assistenten ausprobieren. Aber ich denke, ich werde in Zukunft bei der manuellen Variente bleiben. Sie ist unkompliziert und ich kann damit jede Seite individuell gestalten.

  • 18.11.10 - 00:28 Uhr

    von: Jenny2007

    ich erstelle immer alle fotobücher ohne den assistenten, weil mir dieser die fotos nicht in der reihenfolge erstellt wie sie sein sollten. er wirft mir die zuvor sortierten fotos wieder durcheinander.
    auch meine mittester waren wenig angetan vom assistenten u. haben ihre alben ohne ihn erstellt.

  • 18.11.10 - 00:33 Uhr

    von: Jenny2007

    also der assistent sollte nochmal neu konfiguriert werden, so wie er jetzt ist, ist es einfach zu nervig mit ihm zu arbeiten.

  • 18.11.10 - 09:39 Uhr

    von: kamamika

    auch ich habe erstmal versucht, mein buch mit dem assistenten zu erstellen, bin aber dann doch auf manuelle erstellung übergegangen, und ich schließe mich da voll und ganz der meinung von MaxBond an. Meine Mittester sind nicht begeistert, und zwei sind immer noch dabei, ein buch zu erstellen. Für totale neulinge auf diesem gebiet ist es trotz der software doch nicht einfach, und man muß schon viel probieren und geduld haben, bis man den bogen raus hat.

  • 18.11.10 - 09:45 Uhr

    von: knisperknusper

    @LC_Data: Danke für Dein Feedback!

  • 18.11.10 - 09:45 Uhr

    von: marillions

    Ich arbeite auch lieber ohne Assistenten. Dauert vielleicht ein wenig länger, aber das Ergebnis ist dann auch so, wie ich es mir vorgestellt habe.
    Für einen totalen Anfänger wäre ein Assistent nur dann hilfreich, wenn er “Vorschläge” macht und Tipps zur Gestaltung gibt.
    Drei meiner Mitstreiter, haben erwartet, dass der Assistent das Programm ein wenig erklären würde. Das ist total untergegangen.
    Wenn ich nicht geholfen hätte, hätte eine meiner Mitstreiterinnen, das Projekt Fotobuch komplett aufgegeben.
    Und hat man das Programm einmal verstanden, dann braucht man den Assistenten tatsächlich gar nicht.

  • 18.11.10 - 09:47 Uhr

    von: knisperknusper

    @ambibambi: Coole Idee. :)

  • 18.11.10 - 10:30 Uhr

    von: Stachelberli

    ich hab mir den assistenten auch nur aus interesse kurz angeschaut, ausprobiert, aber er bringt nur durcheinander, es wird nichts eigenes dadurch erstellt, außer der verwendung eigener bilder. nach wie vor bin ich der meinung, dass für die erstellung eines fotobuches so viel zeit investiert werden soll, dass tatsächlich etwas persönliches entsteht, und das geht nicht mit dem assistenten, der bleibt stur in der spur…
    meine mittester haben sich mit dem assi auch nicht anfreunden wollen.

    übrigens kommt mein buch heute, bin gespannt und voller vorfreude.

    auch was die erstellung von text betrifft, hab ich keine probleme, im moment erstelle ich einen eigenen gedichtband über diese software und es funktioniert einfach prima. aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich seit jahren mit corel arbeite.

    alles in allem bin ich sehr zufrieden und bedanke mich dafür, an diesem projekt mitwirken zu können.

  • 18.11.10 - 10:32 Uhr

    von: bernfried

    Ich habe den Assistenten einmal ausprobiert,da mir aber seine Anordnung der Bilder und auch die Layouts überhaupt nicht gefallen,erstelle ich meine Fotobücher lieber von vornerein selber.

  • 18.11.10 - 11:26 Uhr

    von: Sunshinelady0707

    War auch nicht begeistert von dem Assistenten, da ich 2 mal über Stunden versucht habe ein Fotobuch zu Erstellen und jedesmal meine Bilder futsch waren!
    Nun habe ich einen Ordner erstellt in dem ich die Bilder für das Buch geordnet habe und habe das Fotobuch dann selbst erstellt, hole es gleich von meinem DM-Markt ab!
    Bin schon gespannt!!! ;-) ;-);-)

  • 18.11.10 - 13:21 Uhr

    von: sollymaus1

    Auch mir hat der Assistent leider alles durcheinander gebracht. Meiner Freundin, der ich das NICHT sagte, ist das Gleiche passiert. Sowohl ich als auch sie haben dann das Buch ohne Assistenten erstellt, und ist prima geworden.

  • 18.11.10 - 13:32 Uhr

    von: elschummi

    Ich fand den Assistenten erstens nicht so hilfreich und außerdem ein bischen langsam. Ein Fotobuch für mich mit Assistent kam nicht in Fragen weil doch nur die einfachsten Dinge vorgegeben sind. Außergewöhnliches oder Besonderes hab ich nicht bemerkt und es dauert ewig, bis man hat was man will. Die Software selbst zu benutzen finde ich schneller, effektiver und besser und habe schon sehr viele Optionen dort ausprobiert aber, es gibt ja immer was, was man da findet und noch nicht gesehen hat. Der Assistent müsste meiner Meinung nach einfacher zu bedienen sein und sollte auch mitten in der Gestaltung eines Fotobuches geschlossen werden können, ohne gleich wieder neu anzufangen.

  • 18.11.10 - 13:34 Uhr

    von: rocon

    Als Neueinsteiger hat mich das Programm insgesamt sehr viel Einarbeitungszeit gekostet.
    Habe deshalb die Erstellung meiner bereits vorbelasteten Frau übergeben. Sie fand den Assistenten sehr hilfreich.

    Negativ ist aufgefallen das Größenänderungen bei Wahl eines anderen Formates alles Vorherige zunichte machen. Sehr Negativ ist zu bennennen, dass der Auslieferer nicht mehr geändert werden konnte, sondern dies nur durch die komplette Deinstallation/Neuinstallation des Programmes realisierbar war.

    Sehr gut fand sie am Assistenten, dass man über Doppelklick auf ein Bild die Bearbeitungsmöglichkeiten zum z.B. zuschneiden, schärfen , Kontrast ändern , rote Augen Effekt usw. erhielt.
    Sehr positiv sind ebenfalls die vielen schönen Hintergründe , Rahmen usw. zu benennen.

    Cewe hat sich zum Vorjahr sehr viel benutzerfreundlicher präsentiert!

    Werden die hier gemachten Erfahrungen zusammengefasst und die “kollektive Weisheit” positiv eingearbeitet, dann wird ein perfektes Produkt den Markt erobern können.

  • 18.11.10 - 14:57 Uhr

    von: fuenfundsiebzig

    Ich fand den Assistenten überflüssig und es war besser, das Fotobuch alleine zu gestalten. So ging es auch meinen Mittestern.
    Alle haben erst den Assistenten ausprobiert und haben dann noch einmal neu angefangen und haben selbst “herumgeklickt” und probiert.

    Der Assistent kann doch auch garnicht wissen, wie ich mir die Seiten vorstelle. Das engt schon die Kreativität ein. Und mehr Spass macht es auch ohne.
    Verbesserungsvorschläge haben wir nicht, es klappte mit dem Assistenten ohne Schwierigkeiten.

    Unabhängig vom Assistenten:
    Sehr wichtig ist unbedingt, FETT darauf hinzuweisen, dass immer wieder das Buch zwischengespeichert werden sollte, falls mal ein Abbruch passiert.

  • 18.11.10 - 15:19 Uhr

    von: RobinsonsLive

    Hallo- meine Mittester und ich waren einhellig der Auffassung, dass man den Assistenten einsparen kann. Um die Software flüssiger und schneller zu machen wäre doch das eine Überlegung wert.
    Dessweiteren ist uns aufgefallen, das das Fenster in dem man die Bilder suchen kann verdammt klein ist. Etwas mehr platz ließe sich mit der darunterliegendenden Einstellung – CEWE Fotobuch…..(linke untere Ecke) schaffen, die man bei Bedarf dann zum “Rausziehen” gestalten müsste.
    Diese Einstellungen benötigt man ja sowieso nur sehr selten bzw. nur ein mal.

  • 18.11.10 - 18:34 Uhr

    von: madeira2008

    Ich habe mein Fotobuch zunächst auch mit dem Assistenten erstellt, war aber vom Ergebnis wenig angetan. Es wurde nur ein Layout verwendet, was natürlich sehr schnell langweilig wirkte. Also habe ich doch alles nach und nach manuell eingegeben. Daraus folgt – den Assistenten kann man sich mehr oder weniger schenken. Meine Mittester haben mir das gleiche Feedback gegeben.
    Vielleicht ist es für einen Anfänger ganz hilfreich, aber wenn man schon mehrere Fotobücher erstellt hat, macht der Assistent wenig Sinn.

  • 18.11.10 - 18:58 Uhr

    von: ulli54

    meine Erfahrung ist die gleiche, wie von den meisten geschildert, ohne Assistent ist die Erstellung eines Buches für Geübte besser. Diese Meinung vertreten auch meine Mittester. Für Neulinge scheint es aber eine gute Hilfe zu sein. Aber wahrscheinlich auch nur 1 bis 2 mal. Danach werden sie ebenfalls ihre eigenen Ideen sofort einbringen wollen.
    Mir erging es übrigens auch so, dass nach dem Abschalten des Assistenten alle Bilder weg waren und ich von vorn beginnen mußte.
    Fazit der Assistent ist nur etwas für Anfänger, Profis wollen gleich frei entscheiden und damit ist der Assistent hinderlich.

  • 18.11.10 - 19:39 Uhr

    von: irenchen

    wir haben beim Gestalten den Assistenten ebenfalls abgeschaltet.
    Uns fehlte bei der Erstellung eine wichtige Funktion. Um Überschriften oder Kommentare richtig plazieren zu können, wäre die Funktion ” zentrieren ” hilfreich. Ansonsten gabs wenig Probleme beim Erstellen und ich bin schon auf das Fotobuch gespannt, daß bis zum Wochenende wohl geliefert wird.

  • 18.11.10 - 21:10 Uhr

    von: pfaelzer58

    Ich finde den Assistenten unausgereift.
    Ich wollte bewußt erst mit einem kleinen Fotobuch beginnen und auch gar nicht viele Bilder einbinden. Nachdem der Assistent dann das Fotobuch erstellt hatte, waren Fotos nicht sehr vorteilhaft auf der Seite verteilt, teilweise lagen sie falsch und und …
    Dann lieber ohne und etwas ausprobieren, bis man es ohne dieses angebliche Wunderwerk hinbekommt.

  • 19.11.10 - 04:49 Uhr

    von: Bernarda

    Der erste Mittester empfand den Assistenten sehr hilfreich, zwecks Zeimangels. (Fotobuch gut gelungen!)
    Der zweite Mittester ebenso, aber das gesamte Fotobuch hatte einen blau-lila-Stich und hat es umgehend reklamiert!!!!!!!!!
    Ich persönlich, habe den Assistenten nicht benutzt da es sehr unkreativ ist, damit zu arbeiten.
    Vorsicht: die Bilder verschieben sich und sind nicht mehr chronologisch.

  • 19.11.10 - 07:16 Uhr

    von: whiskyconsul

    ich habe diese Woche mein Fotobuch bekommen. Es ist sehr schön geworden. Die Qualität ist auch ziemlich gut.
    Bin aber mit dem Asssistenten aber auch nicht zufrieden. Die Vorschläge die er macht sind grössten teils inakzeptabel.
    Habe das Buch dann sozusagen manuell erstellt.
    Muss man aber erst mal alles heraus finden, was alles sehr zeitaufwendig ist.
    Werde aber mindestens einmal im Jahr eines machen. Als Erinnerung für meine Kinder. Sonst aber eher werde ich traditionell mit Fotoalbum arbeiten. Ist irgendwie kreativer zu gestalten.
    Bin gespannt wie das Buch in 10 Jahren aussieht betreffs der Farbqualität der Bilder.

  • 19.11.10 - 07:59 Uhr

    von: janeway

    ich habe den Assistenten nicht genommen, mache lieber meine eigenen Layouts.

  • 19.11.10 - 08:18 Uhr

    von: eisstern

    Habe mein Buch schon in Händen ist ganz gut aber das nächste wird noch besser ! Bin mit dem Assistentennicht klar gekommen es ging besser ohne !

  • 19.11.10 - 10:16 Uhr

    von: stella59

    Auch habe mein Fotobuch ohne Assistenten erstellt,hatte es anfangs probiert,aber es nervte nur,wäre nicht schlecht,wenn man den Assistenten während des Erstellens immer wieder ein-bzw ausschalten könnte,um zu Vergleichen,ob man mit seinen Vorschlägen zufrieden ist!

  • 19.11.10 - 10:21 Uhr

    von: mona44

    Hatte mit dem Assitenten angefangen, dann hat er mich nur genervt und ich habe ihn ausgeschaltet. Die Bilderfolge und Layouts hatten mir nicht gefallen, wie sie vorgeschlagen wurden. Auch muss man erst viel ausprobieren, um die richtige Seitengestaltung zu finden. Man hatte immer wieder neue Gestaltungsmöglichkeiten entdeckt, die man mit dem Assistenten sicher nicht bemerkt hätte. Es bedarf schon einiger Zeit, um wirklich gut mit der Software arbeiten und gestalten zu können. So einfach mal ein Buch machen ist meiner Meinung nach nicht wirklich drin. Mit jeder Stunde wurde das Fotobuch besser, weil ich ständig was neues entdeckt und auf den Seiten umgesetzt hatte. Wenn es nicht so teuer wäre, dann würde ih sicherlich noch mehr Fotobücher gestalten.
    Das Fotobuch ist jedenfalls bei allen gut angekommen. Und auch bei dem fertigen Buch hatte ich noch was gesehen, was geändert werden könnte. So wurde ein Rechtschreibfehler, doppelter Buchstabe, mit gedruckt, da hätte ich dann mal per Email nachgefragt, ob das wirklich so sein soll, denn jetzt ist der Fehler im Buch und sieht nicht so gut aus.

  • 19.11.10 - 14:14 Uhr

    von: eckiinge

    also für neueinsteiger ist dieser assistent super lehrreich es hat bei meinen mittestern auch gut geklappt ,ich als alter hase, nehme keinen assistenten dazu.., ich gestalte es mir lieber allein. auch die bestellung und lieferung im dm-markt reibungslos..super..qualität des buches super gut…
    jedem dem ich es zeige ist begeistert,na mit dem rechtschreibfehler ist das so eine sache,ich hatte auch einen buchstaben im titel vergessen hat auch keiner nachgefragt…dumm gelaufen…ist mein fehler..!!man sollte es sich vor dem abschicken gut durchlesen!!!

  • 20.11.10 - 13:04 Uhr

    von: funduz

    Heute habe ich den Assistenten ausprobiert und war angenehm überrascht. Für Anfänger bietet er eine gute Unterstützung und wenn es mal schnell gehen soll, ist er auch sehr hilfreich. Ich finde, dass der Assistent eine gute Grundstruktur bietet. Jede meiner Änderungen hat er problemlos übernommen. Allerdings finde ich auch, dass der Einband gesondert behandelt werden und eine Abfrage nach Textfeldern erfolgen sollte. Vielleicht hätte ich Schwierigkeiten gehabt, wenn ich von einem Ereignis Fotos von verschiedenen Digicams verwendet hätte. Das scheint ja – so wie die anderen schreiben – Probleme zu geben.
    Also insgesamt bin ich mit dem Assistenten zufrieden. Aber ich werde wohl trotzdem die nächsten Bücher manuell erstellen. Das macht mehr Spaß. :-)

  • 20.11.10 - 17:26 Uhr

    von: higgi1

    Ich fand den Assistenten überhaupt nicht hilfreich. Vor allem als Anfänger bräuchte man diesen, Profis können es alleine. Ich habe es anfangs mit dem Assistenten versucht, aber er hat mir nicht geholfen, sondern alles durcheinander gebracht. Er müsste mehr Hinweise geben, z.B. dass, wenn 1 Bild entfernt wird, sich alle anderen verändern. Ich musste mir trotz Assistent alles selbst erarbeiten, war genervt und habe mein Fotobuch eine zweites Mal ohne Assistent fertig gemacht. War sehr zeitaufwändig, ist aber sehr schön geworden. Hat mir viel Zeit gekostet, aber auch viel Spaß gemacht.

  • 20.11.10 - 22:31 Uhr

    von: Fete14

    Ich finde es unerklärlich, nach welchen Kriterien der Assistent die Reihenfolge festlegt. Von einem Assistenten kann man verlangen, dass die Fotos der Reihenfolge, nach Namen sortiert, übernommen werden.

  • 21.11.10 - 09:46 Uhr

    von: Igel530

    Ich kann meine Beiträge in dieser Rubrik nochmals schreiben, da ich nicht genau weiß wohin sie gehören und ich seit Tagen (obwohl Gesprächsberichte gesandt wurden) nichts von TRND gehört habe….
    Soeben erreicht mich ein total genervter Mittester per Telefon und teilt mir mit, dass er den Assistenten nutzen wollte und gestern seine Fotos in einen sep. Ordner gespeichert hat. Um die richtige Ordnung einzuhalten hat er die Bilder von 1-200 durchnummeriert. Nun versucht er den Assisstenten und was passiert …. die sortierung findet wie folgt statt 1…10…100…101…102usw. erst dann folgt Nr. 2…20…200… das war nicht Sinn der Nummerierung.
    CEWE sollte davon ausgehen, dass der Nutzer nicht unbedingt in der Computersprache 1-0-1-0 denkt.
    Der Assisstent ist untauglich

    21.11.10 – 09:33 Uhr
    von: Igel530
    Wie mir mein Mittester mitteilt, ist das nicht allein ein Problem des Assisstenten, sondern auch der Editor sortiert in dieser Form. Jetzt habe ich große Mühe meinen Mittester bei Laune zu halten, denn alle seine Bilder sind chaotisch im Editor sortiert und das kostet mich wohl meinen Sonntag mit ihm ein schönes Fotobuch zu machen

  • 21.11.10 - 10:21 Uhr

    von: MaxBond

    Hallo Igel530
    Entweder müsst ihr die Bilder neu nummerieren – 001, 002 usw –oder
    (vielleicht passt das ja wenn die Bilder chronologisch geordnet werden sollen), Bilder sortieren nach Aufnahmezeitpunkt.

  • 21.11.10 - 12:46 Uhr

    von: Igel530

    Vielen Dank MaxBond, aber auch das hat nichts gebracht, nicht einmal in separatem Ordner wurde die Nummerierung eingehalten

  • 21.11.10 - 17:20 Uhr

    von: Pete1811

    Ich habe es erst gar nicht mit dem Assistenten versucht, da mein Konzept von vorn herein schon fest stand. Wenn ich die Kommentare zum Assistenten hier lese, bin ich froh es gar nicht erst versucht zu haben. Ich bin der Meinung das es auch nicht nötig ist mit dem Assistenten zu Arbeiten da die Software einfach zu Hand haben ist. Je länger man sich mit dem Program beschäftigt Stößt man auf immer weitere Featchers. Allerdings ist es etwas Problematisch, wenn man etwas verschieben will weil man ein foto irgend wo zwischen packen möchte. Dieses gelingt einem gar nicht auf Einfachem Wege ohne das das Program irgend etwas macht was man sich nicht erklären kann. Ich denke hier muß auf jedem Fall an der Software gearbeitet werden. Ich möchte an dieser Stelle aber auch sagen das, das Starter Paket eine tolle Sache ist und man bekommt trozdem ein tolles Fotobuch dabei heraus.

  • 22.11.10 - 15:17 Uhr

    von: knisperknusper

    @Igel530: Informiere Dich hier. Vielleicht findest Du ja noch einen Tipp? ;)

  • 22.11.10 - 15:22 Uhr

    von: MakeUp

    Der Assistent ist nur etwas für sehr unerfahrene Anwender, die ihre Bilder einfach hintereinander nach Erstellungsdatum ins Buch einfügen wollen. Das Problem, der Assistent hat bezüglich der Bildsortierung nur 2 Optionen: Datum oder Dateiname. Will man eine bestimmte Reihenfolge, ist man gezwungen die Bilder umzubenennen. Das ist sehr umständlich. Ich habe mir den Assistenten zwar angesehen, aber später völlig auf ihn verzichtet.

  • 23.11.10 - 18:08 Uhr

    von: Scappa

    Der Assistent hat uns auch alle ein bischen durcheinander gebracht, weil er nicht gemacht hat, was wir wollten. Meine Tester und ich sind
    ohne den Assistenten gut klargekommen. Wir fanden es besser, selbst zu entscheiden, wie das Fotobuch gestaltet wird.