Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt für das CEWE FOTOBUCH Starterpaket.

CEWE FOTOBUCH Starterpaket Verbesserungsvorschläge

11.11.10 - 10:31 Uhr

von: knisperknusper

Welche Verbesserungsvorschläge hast Du für den Leitfaden?

Heute greifen wir gleich ein Thema unseres gestrigen Blogpost auf. trnd-Partner tumtrah schlug vor über den Leitfaden zu diskutieren.

Im Starterpaket spielt der “Leitfaden zum Erstellen eines CEWE FOTOBUCHES” eine wichtige Rolle, schließlich soll er Menschen, die wenig Routine im Umgang mit PC´s haben, bei der Entwicklung eines CEWE FOTOBUCHs unterstützen.

cewe-fotobuch_leitfaden

Habt Ihr oder Eure Mittester den Leitfaden als hilfreich empfunden? Was ist Euer Eindruck und der Eurer Mittester:

  • Fehlen Informationen? Wenn ja, welche?
  • Sind die vorhandenen Informationen ausführlich genug? Wo wünscht Ihr Euch mehr Informationen?
  • Gibt es generelle Zusatzinformationen, die gewünscht werden?
  • Wie findet Ihr die Schritt für Schritt Anleitung?
  • Wie verhält es sich mit der Lesbarkeit des Leitfadens?

@all: Welche möglichen Verbesserungsvorschläge habt Ihr für den beigelegten Leitfaden?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 11.11.10 - 12:31 Uhr

    von: chaina

    Ich finde den einzigen Hinweis auf http://www.cewe-fotobuch.de ganz am Ende zu wenig.
    Der Seite sollte unbedingt mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden und vor allem auf die ausführlichen, fabelhaften Tipps dort näher eingegangen werden.
    Dort kann man so viel über Gestaltungstipps und auch die Handhabung der Software beim Erstellen nachlesen – darauf sollte man vielleicht sogar ziemlich detailliert hinweisen.
    Alle meine Mittester haben die Seite erst nach meinem Hinweis gefunden.

  • 11.11.10 - 13:01 Uhr

    von: knisperknusper

    @chaina: Danke. :)

  • 11.11.10 - 14:55 Uhr

    von: Katzenhund

    Ich finde für Neueinsteiger ist die Videodokumentation wesentlich besser geeinet als den Leitfaden. Die Neulinge sehen viel anschaulicher was man mit dem Programm für tolle Sachen machen kann.
    Ich würde nur für die Installation einen kleinen Leitfaden machen und auf die Software eine Videodokumentation mit einbauen. Allein durch das anschschauen des Leitfadens hätte ich keine Lust bekommen ein Fotobuch zu erstellen.Ich muss aber dazusagen, daß ich bestimmt schon 10 Fotobücher gemacht habe. Aber so richtig Spaß macht es erst,wenn man ein paar tolle Tips erhält um seine Arbeit zu optimieren. Was ich ganz schrecklich finde, ist der Assistent, ich habe in spaßeshalber ein paarmal ausprobiert und war mit keinem Ergebniss zufrieden.

  • 11.11.10 - 20:52 Uhr

    von: LDSCP444

    Ich finde es schade, dass mit keiner Silbe erwähnt wird, wie eine Installation unter MacOS abläuft, obwohl es ja die entsprechende Mac-Version auf der CD gibt. (Immerhin!) Unter Mac OS startet das Installationsprogramm auch nicht automatisch und ich kann mir vorstellen, dass Menschen, die mit Computern nicht sonderlich viel am Hut haben, schon bei der Installation Schwierigkeiten haben könnten.

    Weiter hinten im Heftchen findet sich das drehen von Bildern erklärt. Dort steht “Markieren sie diesen Punkt mit der Maus…” Diesen? Welcher Punkt ist denn gemeint? Die Sprechblase zeigt auf eine beliebige Stelle im Bild.

    Insgesamt halte ich den Leitfaden nicht für besonders gut, da er nicht sehr umfangreich ist. Hilfreicher wäre vielleicht ein Heftchen, was alle Funktionen im Detail erklärt, statt nur anzuzeigen, wo sich “Werkzeuge zum Bearbeiten ihres CEWE Fotobuchs” befinden, denn nur dadurch, dass der User weiß, wo diese Werkzeuge sind, weiß er noch lange nicht automatisch, was er damit anstellen kann.

    Zumindest mir ging es so, dass alles, was in diesem Leitfaden steht, offensichtlich und selbsterklärend ist, aber Fragen, die aufkamen, nicht durch den Leitfaden beantwortet werden konnten. (z.B. Was passiert, wenn ich in ein Textfeld nichts hineinschreiben möchte, aber das Layout an sich beibehalten möchte? Steht dann in meinem Buch “- Ihr Text -”?)

    Der größte Kritikpunkt aber ist – wie eben bereits erwähnt – dass es keine Erklärungen für Mac-User gibt, auch abgesehen von der Installation gibt es ja in der Software noch zwei drei kleinere Sachen (z.B. Zusammenspiel mit iPhoto, was bei mir aber auch nicht funktioniert hat)

    Das ist allerdings nur meine Meinung. Eine meienr Testerinnen erzählt z.B. bereits mehrfach, dass sie den Leitfaden zu Rate gezogen hat, wenn ich grad nicht erreichbar war, um ihre Fragen zu beantworten. Allerdings hat sich auch nicht immer Fragen auf ihre Antworten gefunden (z.B. “Wie kann ich von einem Bild nur den Kopf in das Kästchen bekommen?”)

    Mein Fazit daher: wenn schon ein Leitfaden, dann bitte richtig und ausführlich, ansonsten kann man sich das auch sparen.

  • 11.11.10 - 21:26 Uhr

    von: aneri

    ganz wichtig fände ich, dass im leitfaden die erforderlichen bilddaten stehen. wie z.b dateiformat, maximale pixelgröße, maximale auflösung etc.

    er könnte in einem etwas größerem format sein, so dass details besser zu erkennen sind.

    da ich viel mit fotobearbeitungsprogrammen arbeite, hatte ich keine schwierigkeiten. aber ich kann mir vorstellen, dasss es hilfreich wäre, wenn die werkzeuge und deren möglichkeiten, etwas genauer beschrieben werden.

    den hinweis auf die videodokumentation finde ich wichtig aber ich denke genauso wichtig ist ein hilfreicher leitfaden, den man zwischendurch beim erstellen des fotobuches zu rate ziehen kann.

  • 11.11.10 - 22:52 Uhr

    von: funduz

    Hallo, anfangs dachte ich, der Leitfaden sei ganz ok. Beim Erstellen des Fotobuchs – ich war absolute Anfängerin – haben mir die Videos wesentlich mehr geholfen. Ich finde, er könnte ausführlicher sein. Z. B. sollte er auch zeigen, wie ein gewähltes Layout verändert werden kann. Also Bild bzw. Textfeld löschen oder hinzufügen.

    Die Angaben von LDSCP444 zur Installation unter MacOs kann ich nur bestätigen. Ich habe mit meiner Tochter das Programm auf ihrem neuen MacBook installiert und wir haben beide manchmal ganz schön dumm geguckt. Im Leitfaden habe ich dazu gar nichts gefunden. Schade. Dadurch hat die Installation deutlich länger gedauert. Übrigens hat bei uns das Zusammenspiel mit iPhoto auch nicht geklappt.

    Meiner Meinung nach sollte der Leitfaden erweitert werden. So wie er ist, kann er Anfängern – die vielleicht auch nicht so fit am Computer sind – nicht wirklich helfen.

  • 12.11.10 - 10:49 Uhr

    von: chaina

    Ich bin gerade nicht sicher, ob in einem Leitfaden wirklich so ausführlich alles beschrieben werden muss – es soll ja nur ein Leitfaden sein und kein Handbuch werden.
    Okay – die Instalationsanleitung für den Mac wäre wirklich wichtig.
    Ansonsten finde ich gut platzierte Hinweise ausreichend, wo man was finden kann.
    Durch einen Leitfaden muss man ja auch nicht auf ein Produkt neugierig gemacht werden. *find*
    Denn wenn man den in der Hand hat, hat man das Produkt doch schon – oder?

  • 12.11.10 - 13:17 Uhr

    von: Balu410

    Ich stimme mit chaina überein, ein Leitfaden ist kein Handbuch. Aber vielleicht sollte man ein Handbuch mit allen Trick und Kniffen im Internet optional zum download anbieten.
    Ansonsten habe ich meinen Mittestern Mut zugesprochen einfach viel auszuprobieren, wie heisst es doch so schön “Learning by Doing”. Und wenn mal etwas schief gelaufen ist einfach die Sicherungsdatei neu laden.
    Und das Buch muss sich jeder selber gestallten, das macht ja gerade den Reiss aus.
    Also weiter machen und Spass haben.

  • 12.11.10 - 13:25 Uhr

    von: Jenny2007

    Auch ich bin der Meinung, dass der Leitfaden ein Leitfaden bleiben soll, aber die Idee mit dem ausführlichen Handbuch als PDF über I-net oder auf der CD finde ich gut, darüber sollte man mal nachdenken.

    Drei meiner Mittester, die sehr unerfahren mit Pc sind kamen mit dem Leitfaden auch sehr gut zurecht mit ein klein wenig Hilfestellung meinerseits. Die andern beiden Mittester wollen es alleine versuchen, da sie tagtäglich mit Computer zu tun haben.

  • 12.11.10 - 13:29 Uhr

    von: babsy19

    Ich konnte nur Mittester gewinnen, die sich recht gut mit dem PC auskennen. Da brauchte man den leitfaden im Prinzip nur für einen Überblick und ansonsten ist doch alles selbsterklärend. Man sollte das nicht so verbissen sehen und ehre etwas “verspielt” an die sache rangehen.

  • 12.11.10 - 13:54 Uhr

    von: madeira2008

    Der Leitfaden ist so in Ordnung. Man wird doch gut geführt und kann auch als PC-Frischling gut damit umgehen, sagen meine Mittester.

    Auch ich selber bin auf Anhieb damit gut klargekommen und bin nicht unbedingt Meister im Installieren.

  • 12.11.10 - 13:59 Uhr

    von: MaxBond

    Zwei Hinweise könnten im Leitfaden stehen – 1. wegen der besseren Übersicht mehrere Ordner mit nicht zu vielen Fotos anlegen
    2. wenn mit dem Assistenten gearbeitet wird der Hinweis dass sich bei Veränderungen die Reihenfolge der Fotos ändert

  • 12.11.10 - 14:44 Uhr

    von: knisperknusper

    @MaxBond: Das ist ein toller Hinweis. Vielen Dank! Übrigens Deinen Vorschlag die Tutorials mit auf die DVD zu brennen, habe ich schon weitergeleitet! :)

  • 12.11.10 - 14:44 Uhr

    von: chiccohh

    Ich finde den Leitfaden ok, der Hinweis für Mac User wäre hilfreich, ebenso ein Hinweis, wo die Werkzeuge deutlicher erklärt werden.
    Mein Vorschlag wäre ebenfalls ein Erklärungs-Video auf der CD.

  • 12.11.10 - 14:53 Uhr

    von: knisperknusper

    @all: Da sind ja schon tolle Ideen dabei. :)

  • 12.11.10 - 17:54 Uhr

    von: tergenna1957

    Ich habe gerade die Umfrage ausgefüllt und dort auch erwähnt, dass
    vielleicht ein Hinweis auf die notwendige Bildqualität, eine Vorsortierung
    der zu verwendenden Bilder recht hilfreich wäre.
    Die wenigsten, vor allem PC-Neulinge oder ungeübte, werden so ein Fotobuch in Null Komma Nichts erstellen, so dass ein Hinweis auf das Abspeichern und auch zwischenspeichern, ggf. Neuaufruf aus Datei eines Wortes wert sein könnten.

  • 12.11.10 - 18:54 Uhr

    von: LC_Data

    Obwohl meine Mittester recht gut klar gekommen sind, haben alle den Assistenten recht schnell abgelegt. Der Assi ist recht brauchbar für die ersten Schritte in der Software und das war´s dann aber auch.

    Eine Beigabe der Tutorial-Videos auf die Installations- CD sollte auch kein Problem darstellen. Platz ist ja noch genug auf der Scheibe, da nicht jeder User eine Breitband-Internetverbindung sein eigen nennt und dann doch eher davon absieht die wertvolle Internet-Kapazität für den Download von Videos zu verbraten…

    Der Leitfaden hat sich als tauglich erwiesen und wurde bisher positiv empfunden. Die hier gelesenen Hinweise wie z.B. Verweis auf die Internet-Site, Hinweise auf eine gezielte Vorauswahl der gewünschten Foto´s sind schon richtig und wichtig.
    Jetzt wo ich gerade hier sitze und diesen Text in die Tastatur hämmere, fällt mir noch ein wichtiger Punkt ein der in den Leitfaden übernommen werden müsste :
    Ein Hinweis zur Speicherfunktion… ich hatte einen Mittester der glaubte er müsse das Fotobuch am Stück erstellen ( ok..ein wirklicher Anfänger in jeder Hinsicht… aber bei Licht betrachtet… kann vorkommen…)

  • 13.11.10 - 02:45 Uhr

    von: Bernarda

    Ich bin der Meinung, dass alles ins Tutorial gepackt werden sollte, von der Vorsortierung der Bilder bis………naja einfach alles. Auch der Speicherort des Programms auf dem PC sollte erwähnt werden. In den Leitfaden würde ich nur eine gute Zusammenfassung des Tutorials aufnehmen, so dass man schnell nachschauen kann und eine Hilfe zur Hand hat.
    Am Allerwichtigsten für mich wären Tipps, wie sich ein Abstürzen des Programms verhindern lässt, da mir dies ein paar mal passiert ist.

  • 13.11.10 - 12:54 Uhr

    von: winwon

    Also der Leitfaden gibt einem zuerst das Gefühl alles ist ganz einfach, nicht zu viele Worte und Text, denn heute muß ja alles schnell gehen.
    Jedoch beim Abspeichern geht es dann nicht mehr weiter, da “Speicherung fehlgeschlagen” angeblich wegen schreibgeschützter Bilder nicht funktioniert, und “in den Warenkorb legen” somit nicht möglich ist.
    Auch nach langem Suchen auf der Homepage haben die Beiträge zu diesem Problem nicht wirklich weiter geholfen.
    Am Ende des Leitfadens befindet sich ja zum Support die Hotline, wo der Preis (0,49 Eur/min aus dem Festnetz) eine sehr abschreckende Wirkung auf mich hat. Jedoch will ich da mal anrufen, da ich sonst nicht weiterkomme, und hoffentlich wird es nicht zu teuer.

  • 13.11.10 - 13:15 Uhr

    von: access

    Der Leitfaden hilft Personen mit wenig Erfahrung im Umgang mit Computerprogrammen eigentlich nur bei der Instalation des Programms. Wie man mit dem Programm arbeitet und was es tatsächlich alles kann erfährt man erst in der Videodokumentation, die auch für Erfahrene Nutzer sehr informativ ist. Hierauf sollte im Leitfaden unbedingt deutlich hingewiesen werden. Wobei an der Qualität des Videos noch gearbeitet werden muss.

  • 13.11.10 - 19:40 Uhr

    von: tumtrah

    Also ich hätte es toll gefunden, wenn mein Mittester die CD hätte installieren können.
    Es war aber einfach nicht möglich, werde startete die CD automatisch. noch ging es auf Umwegen. Dort startete zwar die Installation, aber nach einer Weile wurde Fehler in der Datei angezeigt.
    Wir haben es jetzt so gemacht, dass wir die Software aus dem Internet heruntergeladen haben, um sie überhaupt auf´s Laptop zu bekommen und endlich anfangen zu können.
    Der Mittester ist in der Woche nicht zu Hause und hat kein Internet, weswegen sich der Start der Gestaltung nun verzögerte.

    Der Leitfaden half dabei überhaupt nicht weiter, denn dort stand ja, dass die CD automatisch startete.

  • 14.11.10 - 12:02 Uhr

    von: EOS405D

    Eine Fotobuchsoftware, die keine Sortierung innerhalb der Anwendung zulässt ist wenig hilfreich. Daher eine nanuelle Sortiermöglichkeit vorsehen. Das ihr sortieren könnt zeigt der Assistent, der aber leider bei der Sortierung macht was er will.

    Programmsysbole sollten sprechen und selbserklären sein.
    Systembedingte Besonderheite “fehlende Umlaute in der Macversion” sollten nicht mehr angemahnt werden müssen.

    Die Hilfe sollte ein Hilfe sein und nich verwirren. Siehe hierzu Erklärungsversuch der Farbräume “YMCK” statt “CMYK”

    Weißabgleich. Es sähe bestimmt gut aus wenn zum Beispeil bei einem Hochzeitsbuch das weiße Brautkleid auf allen Seiten das gleiche weiß hätte .

    Den Assisten abschalten der verwirrt nur und sorgt weil er unlogisch ist und auch so arbeitet nur für Verwirrung und Mehraufwand.

    Fehlermeldungen Systemmeldungen sind oftmals nicht nachvollziehbar. Zum Beispiel sagte mit die Software beim Übertragungsversuch das ich nicht alle Bildplätze belegt hätte. Aber eine Mehrfache visuelle Kontrolle ergab keine Probleme. Ich habe das Buch daher trotz Fehlermeldung erstellen lassen und bin jetzt auf das Ergebnis gespannt.

    Schlecker ist meine Anlaufstelle. Ich finde es 1. schade das man bei der Auswahl eines Partners nicht mehr zurück kann oder wechseln.
    2. Das man nach der Übertragung des Buches gezwungen wird die mit dem Partner gebrandete Software laden zu müssen.
    3. Der User keinen Hinweis im Programm findet welche Version der Software man installiert hat. Würde dies nicht auch den Support der Firma CEWE freuen?

    Leitfaden habe ich nach kurzem Studium bei Seite gelegt.

  • 14.11.10 - 19:45 Uhr

    von: fuenfundsiebzig

    Nach Auskunft der Mittester ist der Leitfaden i.O. Eine Mittesterin war aber der Meinung, dass ein Anruf bei der angegebenen Telefonnummer (vorletzte Seite) mit 0,49€/min für den Ernstfall zu teuer wäre.

  • 15.11.10 - 11:18 Uhr

    von: knisperknusper

    @EOS405D: Danke für Dein ausführliches Feedback – klasse!

  • 15.11.10 - 11:59 Uhr

    von: raipipi

    ich bin eine computeroma und mit meinen kenntnissen zufrieden, habe schon einige fotobücher erstellt und verschenk, immer mit begeisterung entgegengenommen, und habe viel dank dafür erhalten, komme auch gut mit dem programm zurecht, mal benutze ich den assi, geht aber gut ohne ihn. mit dem leitfaden bin ich auch gut klar gekommen. für mich gilt immer die devise”lerning by doing” dann klappt es ganz wunderbar
    und es gibt ja soviel zum ausprobieren.
    danke für den schönen zeitvertreib.
    liebe grüße raipipi

  • 15.11.10 - 15:14 Uhr

    von: maggi50

    Hallo, ich habe mein buch endlich fertiggestellt und wollte bei der bestellung meinen persönlichen 30euro gutschein eingeben. leider reduziert er den preis nur um 99 cent. da ich natürlich nicht draufzahlen möchte, habe ich den bestellvorgang abgebrochen. kann mir wer helfen???

  • 15.11.10 - 15:17 Uhr

    von: knisperknusper

    @maggi50: Bitte prüfe ob Du das korrekte Format ausgewählt hast:
    - CEWE FOTOBUCH Compact Panaroma
    - oder ein CEWE FOTOBUCH Groß Panorama
    Nur für diese Formate gilt der Gutschein!
    Bitte öffne Dein Fotobuch und versuche das Format links unten umzustellen und schicke die Bestellung erst dann ab.

  • 16.11.10 - 09:54 Uhr

    von: linsenklar

    Die Schrift ist zu klein. Das wurde mir von 2 Mittestern gesagt.

  • 16.11.10 - 13:37 Uhr

    von: kleinlich

    Der Leitfaden könnte manchmal für Neueinsteiger etwas ausführlicher sein. Der Assistent muss besser werden, der verwirrt eher, als dass er hilft. Die Telefonhilfe kostet, das darf nicht sein. Die Bilder waren nach dem speichern weg, und zwar 3x, obwohl ich jedesmal gespeichert habe, auch nach dem Bestellen, war nichts mehr vorhanden. Es ist nicht alles gut an dem Projekt.
    Viele Grüße

  • 17.11.10 - 08:22 Uhr

    von: aumlj

    Der Leitfaden ist für Neueinsteiger leider nicht ausführlich genug.
    Da ich aber Mittester habe die PC erfahrung haben – sind die anderer Meinung.
    Einer hat auch den Assistenten benutzt – war erst begeistert aber dann…
    Er hat viel durcheinander gebracht.
    Was auch nicht so gut angekommen ist, ist das bei der Layout Änderung die Reihenfolge der Bilder geändert wird.
    Das man bei der Auswahl der Partner nicht zurück kann finden alle auch nicht gut!

  • 17.11.10 - 17:18 Uhr

    von: pitschne

    Die Mittester fanden den Leitfaden ausführlich genug.

  • 17.11.10 - 18:14 Uhr

    von: wunderland

    Ich finde auch, dass der beiliegende Leitfaden nur grob dabei hilft, das Buch zu erstellen. Glücklicherweise bin ich ziemlich schnell ins internet gegangen und habe mir das große Handbuch heruntergeladen und ausgedruckt. Das ist wirklich sehr hilfreich, auch kann man auf der Internetseite unter “Kundenbeispielen” sich sehr viele Anregungen holen, wie andere ihre Fotobücher gestaltet haben. Das hat mir zusätzlich sehr geholfen. Toll fand ich, dass viele 1 Bild über 1 1/2 Seiten laufen ließen. Sah klasse aus. Geht natürlich nur, wenn in der Mitte des Buches nicht gerade eine Person zu sehen ist.

    Ich habe meinen Mittestern sofort das ausgedruckte Handbuch mitgegeben, damit sie besser klar kommen. Ich finde, man sollte das Handbuch mit auf die CDRom bringen. Ist bei anderen Programmen auch so üblich.

    Was mir oft passiert ist, dass durch einen zufälligen kleinen Klick auf ein Foto dieses sich gegen ein anderes getauscht hat. Also das kleine rechts wurde auf einmal zum großen und umgekehrt (schwer zu erklären, aber denen das auch passiert ist, die wissen bestimmt was ich meine).

    Wenn jemand noch nie ein Fotobuch erstellt hat, wie ich, kommt man beim 2. Anlauf am besten ohne Assistenten klar und mit dem ausführlichen Leitfaden aus dem Internet.

  • 17.11.10 - 18:16 Uhr

    von: Charlotta123

    Meiner Meinung nach ist der Leitfaden völlig ausreichend. Es ist ja nur ein Leitfaden und keine ausführliche Bedienungsanleitung.

  • 17.11.10 - 20:41 Uhr

    von: 52cracker

    Dieses CEWE Fotobuch werde ich wohl NIEMANDEM empfehlen, bzw. werde jedem der mich fragt, davon abraten auch nur eine Sekunde Arbeit in dieses Mißlungene Projekt zu stecken.
    Entweder ist das Fotobuch das Problem, oder die Hotline!

    Ich habe Tagelang an meinem Fotobuch gearbeitet und zwischendurch festgestellt, dass ein Abspeichern nicht mehr möglich ist. Daraufhin habe ich die Hotline angerufen und nach etwa 15 Minuten Gesprächszeit (42 Cent/Min.) erfahren, dass das ein bekannter Softwarefehler ist und dass ich einfach mal weiter machen soll und am Ende nochmals versuchen soll, das Fotobuch dann abzuspeichern, ansonsten müsse ich es eben einfach ohne Speichern an CEWE abschicken.
    Nachdem ich nun über 2 Wochen meinen Computer gar nicht mehr ausgeschaltet habe und jeden Tag am Fotobuch gearbeitet habe, war ich gestern endlich auch fertig und habe wieder versucht mein Produkt abzuspeichern. Wieder erfolglos! Also habe ich wieder die Hotline angerufen und nach tatsächlichen 42 Minuten Gesprächszeit, inklusive Nachfragen beim Supervisor und, und, und, am Schluß die Mitteilung bekommen, dass das nun doch nicht möglich ist, mein Fotobuch abzuspeichern, da die Information des ersten Gesprächs wohl nicht ganz richtig war. Daraufhin habe ich versucht, das Buch einfach ohne abzuspeichern, an CEWE abzuschicken, was allerdings auch nicht ging. Dann bekam ich noch einen ganz heißen Tipp, der allerding dazu führte, dass das komplette Fotobuch sich einfach in “Luft” aufgelöst hat, ich nun wieder von einem leeren Fotobuch saß und es auch keine Möglichkeit mehr gab und gibt, meine stunden- und tagelange Arbeit wieder zurück zu bekommen, geschweige denn, ein Fotobuch zu erhalten.

    Letztendlich hat mich dieses Fotobuch etwa 30 Stunden Arbeit und 2 Stunde Nerven gekostet, die ich dann auch noch mit etwa 24 Euro Telefongebühren bezahlen muss.

    Das kann ich keinem Freund zumuten und nicht einmal meinen Feinden.

    CEWE Fotobuch war für mich eine Erfahrung, aber sicherlich keine Gute.

    52cracker

  • 18.11.10 - 00:45 Uhr

    von: Mausilein55

    gebe 52cracker absolut recht!
    Als erstes, der Assistent ist wirklich für den “A….”
    Der Kerl bringt alles durcheinander. Hatte alle Fotos vorsortiert, geordenet. Was macht er? Ich kann die Reihenfolge nicht nachvollziehen – nicht nach Datum, nach Dateigröße oder sonst was geordnet … hatte das Gefühl er ordenete nach Farbe.
    Ok, den Kerl ausgeschaltet, so konnte man(ich) auch kreativ am Fotobuch selbstgestalten – was viel mehr Freude macht!
    Da ich mit vielen Fotos gearbeitet habe (und es ja auch hieß, es wird immer zwischendrin automatisch abgespeichert) habe ich es nicht an einem Abend fertiggestellt. Beim schließen hieß es auch immer wieder wollen sie dies abspeichern und man klickt dann natürlich auf ja.
    Nach drei Abenden mit zugegebenermaßen viel Spaß am Gestalten wollte ich dann das fertige Fotobuch bestellen und natürlich noch einmal komplett abspeichern.
    Tja und dann hieß es nur: kann nicht gespeichert werden … Dateien (Fotos) schreibgeschütz!!!!
    Ich war am verzweifeln, denn auch das sogenannte Zwischenspeichern hatte nichts gebracht, außer das die ersten 8 in Worten “acht” Bilder gespeichert waren, hatte aber die zehnfache Menge. Habe dann das ganze nocheinmmal gemacht mit Hilfe meiner Tochter, die schon einmal ein Fotobuch gestaltet hat auch über CEWE ( allerdings hatte sie damals eine Downloadversion). Wieder etliche Stunden um alles neu zu gestalten…diesmal alles in einem Rutsch, kein Abspeichern, fertigstellen, bestellen. Was soll ich sagen ….. der gleiche “scheiß” (sorry für den Ausdruck) wieder: kann nicht gespeichert werden, Dateien schreibgeschützt. Wir haben die Fotos einzeln angesehen, da war unter Eigenschaften nichts von schreibgeschützt. Wir waren soweit, zusagen: schitt auf den Gutschein wir ersten das Fotobuch jetzt bei einem anderen Anbieter. Aber ich wollte es wissen! Habe das ganze Programm komplett deinstalliert, wieder neu installiert. Dann das ganze nochmal von vorne …mittlerweile waren wir schon schnell und es hat nur noch zwei stunden gedauert bis zur Fertigstellung. Aus Angst, dass es nie geklappt hatte und wir nicht immer wieder ganz von vorne anfangen wollten, denn 40 Seiten kann man sich vom Text und auch der Gestaltung nicht wirlich merken, haben wir bevor wir zur Bestellung gingen jede Seite abfotografiert und bezgl. der Endspeicherung sind wir dann auf Bestellen ohne Speichern gegangen. Und täglich grüße das Murmeltier ……
    Ich wollte schon den Pc aus dem Fenster schmeißen, der Hals schwoll an, es entwickelte sich ein Hass!
    Meine Tochter schmiss das Handtuch, verständlich nach Stunden am Pc, die Augen brannten einem ja schon und der Kopf rauchte.
    Ich weiß nicht warum, aber ich habe mich dann am Samstagabend noch mal hingesetzt und alles nocheinmal (mit Hilfe der Fotos ging es nun ja noch schneller) eingestellt ins Fotobuch und nach Fertigstellung voller Angst wieder auf Bestellen gegangen, Bestellen und Speichern.
    Was soll ich sagen …es hat geklappt, ich weiß nicht warum, habe nichts anders gemacht als die ganzen Male davor.
    Ich habe es auch nur so oft versucht, weil wir ein Fotobuch erstellen wollten von unserem Hund, den wir leider im März erlösen mussten, nachdem er fast 16 Jahre geworden ist und eben viele Fotos von ihm noch auf “Papier” waren und so ein Fotobuch doch schöner ist.
    Das nur nebenbei ….
    Aber mein Fazit – in diesem “Stadium” ist das CEWE Starterpaket absolut nichts …. schon gar nichts für Anfänger.
    Übrigens hatte nicht nur ich Probs mit der Abspeicherung des Fotobuches sondern noch 3 meiner Mittester und die hatten nicht die Geduld es immer wieder zu versuchen!

  • 18.11.10 - 09:03 Uhr

    von: dilahra

    Für Anfänger würde ich in erster Linie auf die von CEWE angebotenen Online-Filme zum erstellen eines Fotobuch hinweisen. Der beigelegte Leitfaden ist an Infos zu mager. Die Installation gelingt bei den Anfängern eher problemlos. Probleme kommen beim Erstellen des Fotobuch. Ab da musste ich allen 5 Testpersonen helfen. Keiner kam alleine zurecht.

  • 18.11.10 - 09:43 Uhr

    von: knisperknusper

    @52cracker und Mausilein55: Schade, dass es Euch so hart getroffen hat.
    Ich werde Euer Feedback weiterleiten.

    @all die mit der Bildersortierfunktion unzufrieden sind: Hier gibt es eine Erklärung.

  • 18.11.10 - 09:51 Uhr

    von: kamamika

    Der leitfaden ist eigentlich nicht so informativ für die tester, daß sie sofort problemlos mit der erstelung beginnen können-besser ist der online-film, ich habe ihn mir auch angesehen, und selber noch einige neue dinge entdeckt, die ich vorher nicht kannte. im leitfaden sollten die einzelnen anwendungen genauer erläutert werden- nur z.b. wie kann ich mit den verläufen arbeiten, bzw. was machen die überhaupt mit meinem foto, oder ganz einfache dinge, wie krieg ich mein foto kleiner oder größer usw.-immerhin handelt es sich ja bei den meisten um totale neulinge auf dem Gebiet.

  • 18.11.10 - 12:59 Uhr

    von: britfan9

    hallo,

    ich persönlich finde die idee des leitfadens gut, aber völlig unzureichend umgesetzt – er enthält die geringste menge an infos, um mit dem programm beginnen zu können; für die eigentliche arbeit am fotobuch aber ist er nutzlos! tut mir leid für das harte urteil, aber wem nutzt lobhudelei, die nicht stimmt?
    ich vermisse so viel in dem leitfaden, daß ich gar nicht weiß, wo anfangen – wollt ihr wirklich tips haben? sicher habt ihr dafür doch fachleute? nach meinen wünschen wären dort nicht so viele riesenbilder drin, sondern bearbeitungshinweise und diese mit kleinen screenshots versehen, damit ich es wirklich als handlungshilfe nutzen kann; der jetztige leitfaden kann nur als werbung für cewe dienen und hat von daher ja seine daseinsberechtigung, wer aber schon das produkt gekauft hat, braucht keine werbung, sondern handlungsanleitungen!
    die idee mit den videos ist noch viel besser, aber ich z.b. kann so etwas auf meinem pc nicht gucken, und da bin ich sicherlich nicht alleine, oder?
    warum erstellt ihr dazu nicht eine eigene cd, die man am tv gucken kann? die könnte man auch gut anderen weitergeben, um lust auf das programm zu machen – wäre sicher eine verkaufsfördernde maßnahme für cewe! trotzdem sollte aber auch eine papierversion vorliegen, die man sich vor den pc legen kann und anhand der DETAILLIERTEN hinweise mein buch erstellen kann; ein vergleich mit screenshots von wichtigen schritten sollte bei fehlern helfen
    britfan9

  • 18.11.10 - 19:58 Uhr

    von: monkies

    der Leitfaden ist nicht schlecht, was ihr aber noch verbessern könntet ist wenn die Bilder nicht so geeignet sind zum Hochladen und mit dem rechteckigen Achtungschild gekennzeichnet ist – Vorschläge zur Verbesserung (z.B. Bild in einer anderen Größe darstellen) und diese Möglichkeiten in eurem Leitfaden mit aufnehmen

  • 19.11.10 - 04:58 Uhr

    von: Bernarda

    1. Eine klare Trennung zwischen Tutorial und/oder Leitfaden (Handbuch).
    Es gibt auditive und audiovisuelle Typen, sowie rein visuelle Typen oder
    haptische, etc…………
    2. Eine Trennung zwischen der Assistentenfunktion (Schnellere Version!)
    und Bildbearbeitung (längere, professionelleere und ausdauernde
    Version)

  • 19.11.10 - 18:16 Uhr

    von: coralie18

    Ich finde den Leitfaden ok. Meine Mitester waren kein PC freaks und sind trotzdem gut klar gekommen.

  • 20.11.10 - 17:46 Uhr

    von: higgi1

    Für Anfänger ist der Leitfaden nicht informativ genug, für Profis ist er vielleicht ausreichend. Dies war mein erstes Fotobuch, ich hätte ausführlichere Anleitungen gebraucht. Zwei meiner Mittester sagen dasselbe, einer hat aus Zeitmangel aufgegeben. Trotzdem ist mein Fotobuch fertig, sehr schön geworden und ich bin ganz stolz darauf. Mit der Bestellung und LIeferung klappte alles bestens. Etwas gewundert hat mich, dass, nachdem ich die Bestellung online gemacht habe, jetzt die Option “auf CD brennen” nicht mehr vorhanden ist. Außerdem hatte ich Seitenzahlen eingefügt, im gedruckten Fotobuch erscheinen sie aber nur auf einzelnen Seiten. Ich habe nirgends eine Erklärung gefunden, was dafür die Ursache sein könnte, bzw. was ich falsch gemacht habe.